Cover von Ein Trottel kommt selten allein wird in neuem Tab geöffnet

Ein Trottel kommt selten allein

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Niavarani, Michael
Jahr: 2017
Verlag: Wien u.a., Amalthea Verl.
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D NIA / Österr. Autoren Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

»Es erwartet Sie eine lange Nacht der Geschichten und wahnwitzigen Fakten über uns Menschen, die wir eines Tages von den Bäumen gestiegen und seither wild entschlossen sind, die Welt zu verbessern. Eine Reise durch das Elend der Existenz und die Narrheiten, die wir anstellen, um es zu ertragen. Der Versuch, ein für alle Mal zu klären, ob das Leben eine Tragödie oder eine Komödie ist.
Da will eine Witwe nicht vom Leichnam ihres Mannes lassen, ein Narr seinen Herzog von der Melancholie heilen und ein König eine Reise zu Gott unternehmen. Freunde werden sich nach langer Zeit wiedersehen, ohne zu wissen, dass es ihr letztes Treffen sein wird.
Ich werde Ihnen ein paar persönliche Geheimnisse über meine Liebe zu Shakespeare und Rosalinde verraten. Und Sie werden meinen entzückenden Badehüttennachbarn vom Neusiedler See kennenlernen.«

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Niavarani, Michael
Verfasserangabe: Michael Niavarani
Jahr: 2017
Verlag: Wien u.a., Amalthea Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 978-3-9905006-6-8
Beschreibung: 448 S. : teilw. Ill. (farb.)
Schlagwörter: Freunde, Geschichten, Humor, Kabarettist, König, Leichnam, MELANCHOLIE, Menschen, Menschenbegegnungen, NACHBAR, NARR, Neusiedler See, Österreichischer Autor, SHAKESPEARE, WIEDERSEHEN, WITWE
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik