Cover von Wo all das hier nicht ist wird in neuem Tab geöffnet

Wo all das hier nicht ist

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Bergmeier, Florian
Jahr: 2013
Verlag: Berlin, Elfenbein
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D BER Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nach einem Aufenthalt in einer Entzugsklinik im Taunus kehrt der Ich-Erzähler Valentin zurück nach Hamburg mit dem Ziel, seine Wohnung aufzulösen und bei seinem besten Freund Manuel auf Korsika einen Neubeginn zu wagen. Die Nachricht vom Tod seines Vaters in Amerika bringt ihn allerdings von seinen Vorsätzen ab, und die Vergangenheit holt ihn augenblicklich ein. Man bietet ihm eine größere Summe Geldes, wenn er darin einwilligt, keinen Kontakt zur Familie in Übersee aufzunehmen und keine Erbansprüche zu stellen. Sehr bald wird Valentin, der das Geld annimmt, deutlich, dass er es nicht behalten kann – er entschließt sich, es einer gemeinnützigen Organisation am Ort der eigenen Kindheit zu spenden: Die nun beginnende Reise nach Manila, in eine von Gewalt und Missbrauch geprägte Gesellschaft, wird für den Ich-Erzähler zu einer aufwühlenden Fahrt in lange verdrängte Kindheitserinnerungen und Beziehungstraumata, hinter denen schlaglichtartig die Abgründe menschlichen Verhalten aufscheinen.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Bergmeier, Florian
Verfasserangabe: Florian Bergmeier
Jahr: 2013
Verlag: Berlin, Elfenbein
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-941184-21-3
Beschreibung: 1. Aufl. , 207 S.
Schlagwörter: Beziehung, Beziehungsängste, Entzug, ERBSCHAFT, Gewalt, Kindheitserinnerung, Kindheitserinnerungen, Manila, menschliche Abgründe, PHILIPPINEN, Tod des Vaters, Vergangenheit, Vergangenheitsaufarbeitung, Vergangenheitsbewältigung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik