Cover von Schwestern wird in neuem Tab geöffnet

Schwestern

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kerschbaumer, Marie-Thérèse
Jahr: 2007
Verlag: Klagenfurt , Wieser
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: D KER / Österr. Autoren Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Den Frauen in der Familie des Pius Lechner in Tirol, der vor dem Ersten Weltkrieg den aufstieg zum Fabrikanten, danach den Ruin und durch eine gute Partie einen erneuten Aufstieg erlebt, gelingt es nicht oft, die Steine in eine andere Richtung zu werfen. Seine Töchter Clarissa und Agathewerben um die Zuneigung des sehr dominanten Vaters ebenso wie später die anderen Schwesternpaare aus verschiedenen Klassen, Familien, Generationen und Regionen. Nur Lore schafft es, sich durchzusetzen und im politischen Engagement eine eigene Aufgabe für ihr Leben zu finden. In diesem Entwicklungsroman einer Familie wird das Schwesternmotiv zum Ansatzpunkt der Kritik an einer erstarrten Gesellschaftsstruktur.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kerschbaumer, Marie-Thérèse
Jahr: 2007
Verlag: Klagenfurt , Wieser
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 978-3-85129-646-4
Beschreibung: 346 S.
Schlagwörter: Aufstieg, dominanter Vater, Entwicklungsroman, Erster Weltkrieg, Fabrikant, Gesellschaftsstrukturen, Heiratswert, KLASSENGESELLSCHAF, Lebensaufgabe, ÖSTERR. AUTOREN, politisch engagiert, Ruin, Schwesternstreit, TIROL, Töchter, VATER-TOCHTER-BEZIEHUNG, verschiedene Generationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik