Cover von Primel und das Alibi wird in neuem Tab geöffnet

Primel und das Alibi

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Arold, Marliese; Rudolph, Annet [Ill.]
Jahr: 2006
Verlag: München, Parabel-Verl.
Mediengruppe: KuJ-Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: JD ARO Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Kurzbeschreibung
Der 2. Band der lustigen Primelgeschichten, in dem der lispelnde Hase einen großen Kriminalfall löst - eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen.
Was hat Primel dieses Mal ausgeheckt? Die Tiere beschuldigen ihn, mit seinen riesengroßen Hasenzähnen die Bäume am Bachufer gefällt zu haben. Der Fluss staut sich zu einem tiefen See. Was für eine Katastrophe! Das kann Primel nicht auf sich sitzen lassen. Seinem Freund Balduin klagt er sein Leid. Und der muntere Schmetterling weiß Rat: Primel braucht ein Alibi!
 
 

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Arold, Marliese; Rudolph, Annet [Ill.]
Jahr: 2006
Verlag: München, Parabel-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik JD
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-7898-1067-3
Beschreibung: [13] Bl. : Ill.
Schlagwörter: ALIBI, BIBER, Freundschaft, Hase, Hasenzähne, KRIMINALFALL, Vertrauen, Kriminalfälle
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: KuJ-Belletristik