Cover von Kollateralschaden wird in neuem Tab geöffnet

Kollateralschaden

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Flor, Olga
Jahr: 2008
Verlag: Darmstadt, Zsolnay
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: D FLO / Österr. Autoren Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Eine Stunde am frühen Abend in und um einen Supermarkt. Lichter, Autos, Menschen. Eine Allegorie des Alltäglichen. In ihrem neuen Roman stellt uns Olga Flor eine Reihe von Personen vor, die auf den ersten Blick nichts miteinander verbindet: die 29-jährige Doris etwa, die hier regelmäßig und fast immer kalorienbewusst einkauft; den Rentner Horst, ehedem im Stadtbauamt tätig und nun für die Pflege seiner krebskranken Frau zuständig; Anton, einen Obdachlosen ... Im Takt der Minuten beobachtet die Autorin das Treiben, dem keiner unbeschädigt entkommt. Man folgt den Gedanken und Handlungen dieser Menschen. Ihre Sehnsüchte und Schwächen kommen einem dabei ebenso nahe wie das unmittelbare Geschehen selbst, das in einem Überfall kulminiert. Ein packendes Stück Gegenwartsliteratur von analytischer Schärfe.
 

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Flor, Olga
Jahr: 2008
Verlag: Darmstadt, Zsolnay
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 978-3-552-05440-0
Beschreibung: 206 S.
Schlagwörter: Alltagsablauf, ATTACKE, Eskalation, Gedanken, Gewalt, Handlungen, Kommunikationsschwierigkeiten, Menschen, PERSONEN, Schwächen, Sehnsüchte, Showdown, Supermarkt, Überforderung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik