Cover von Mayas Tagebuch wird in neuem Tab geöffnet

Mayas Tagebuch

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Allende, Isabel
Jahr: 2012
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D ALL Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Die neunzehnjährige Maya ist auf der Flucht. Vor ihrem trostlosen Leben in Las Vegas, der Prostitution, den Drogen, der Polizei, einer brutalen Verbrecherbande. Mit Hilfe ihrer geliebten Großmutter gelangt sie auf eine abgelegene Insel im Süden Chiles. An diesem einfachen Ort mit seinen bodenständigen Bewohnern nimmt sie Quartier bei Manuel, einem kauzigen alten Anthropologen und Freund der Familie. Nach und nach kommt sie Manuel und den verstörenden Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur, die mit der jüngeren Geschichte des Landes eng verbunden sind. Dabei begibt Maya sich auf ihr bislang größtes Abenteuer: die Entdeckung ihrer eigenen Seele.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Allende, Isabel
Verfasserangabe: Isabel Allende
Jahr: 2012
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-518-42287-8
Beschreibung: 1. Aufl., 444 S.
Schlagwörter: CHILE, Drogen, FAMILIENGEHEIMNISSE, Flucht, Frauenschicksal, Las Vegas, Polizei, PROSTITUTION, Selbstfindung, Vergangenheit, Familien-Geheimnisse
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: El cuaderno de Maya <dt.>
Fußnote: Aus d. Span. übers.
Mediengruppe: Belletristik