Cover von Der stille Ozean wird in neuem Tab geöffnet

Der stille Ozean

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Roth, Gerhard
Jahr: 1980
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer Verlag GmbH
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D ROTH / Österr. Autoren Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nach einem Kunstfehler gibt der Arzt Ascher seinen Beruf auf und verlässt die Stadt, um in ein leerstehendes Bauernhaus in der Südsteiermark zu ziehen. Er gerät in ein Leben, das von den Jahreszeiten, von Traditionen, Aberglaube und Armut beherrscht wird und mit großer Gleichförmigkeit abläuft. Aber Ascher nähert sich den Menschen in unverstellter Weise. Allmählich nimmt er teil an ihrem Leben, beobachtet Todesfälle und Hochzeiten, die Maisernte, die Fuchs- und Hasenjagd, die schwere bäuerliche und handwerkliche Arbeit. Auch die Enge der Verhältnisse und die hinter der äußeren Idylle lauernde Gewalt bleiben ihm nicht verborgen, und er beschließt, dort tätig zu werden, wo man ihn braucht.
Gerhard Roth betreibt weder eine Verherrlichung noch eine Verdammung des Landlebens. Sein bewegender Roman ist ein Dokument der genauen Beobachtung und Menschenkenntnis, erzählt mit schwereloser Lakonie und seltener Eindringlichkeit.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Roth, Gerhard
Verfasserangabe: Gerhard Roth
Jahr: 1980
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer Verlag GmbH
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 3-10-066604-6
Beschreibung: 242 S.
Schlagwörter: Bauern, ENGE, FATALISMUS, Hilflosigkeit, LANDLEBEN, Österreich, ÖSTERREICHISCHE LITERATUR, Österreichischer Autor, trügerische Idylle
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik