Cover von Das Kind der Gewalt und die Sterne der Romani wird in neuem Tab geöffnet

Das Kind der Gewalt und die Sterne der Romani

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fritz, Marianne
Jahr: 1980
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D FRI / Österr. Autoren Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Gnom, ein Dorf irgendwo in Österreich, im Herbst 1920. Der Bauer Kaspar Zweifel, ein Riese aus "Tatendrang und Gewalt", schändet nach einer Wahlversammlung die Romani-Mutter, eine Zigeunerin. Die Verwirrung im Dorf ist groß; der Totengräber, der Schweinehirt und Gastwirt werden eingesperrt, die Kinder verstecken sich oder werden krank. ... Dieser Handlung entspricht die innere Geschichte. Der erste Weltkrieg ist vorbei, die Habsburger Monarchie zerbrochen.
Ein großer Roman über die Entstehung der Republik Österreich - und eine mytische Geschichte.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fritz, Marianne
Verfasserangabe: Marianne Fritz
Jahr: 1980
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 3-10-022903-7
Beschreibung: 1. Aufl. , 559 S.
Schlagwörter: Bauern, DORF, Geschichte, Juden, Judentum, Österreichische Autorin, Österreichische Geschichte, Republik Österreich, ROMA, VERGEWALTIGUNG, ZIGEUNER, ZWISCHENKRIEGSZEIT
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik