Cover von Ein grosser Tag, an dem fast nichts passierte wird in neuem Tab geöffnet

Ein grosser Tag, an dem fast nichts passierte

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Alemagna, Beatrice
Jahr: 2018
Verlag: Weinheim Basel, Beltz & Gelberg Verlag
Mediengruppe: KuJ-Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: JD ALE Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Alles ist langweilig! Die Ferienhütte, der Regen, die Mama. Und dann darf man noch nicht mal Computer spielen. Da bleibt nur die Flucht nach draußen, wo der blöde Regen bis unter die Kapuze weht. Doch nach einer Weile ziehen die Elemente das Kind mehr und mehr in ihren Bann und eröffnen eine nie gekannte, zauberhafte Welt. In wunderschönen Bildern erschafft Beatrice Alemagna eine Naturszenerie, die die Sonne auf der Haut und den Regen auf der Zunge spüren lässt.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Alemagna, Beatrice
Verfasserangabe: Beatrice Alemagna. Aus dem Französischen von Anja Kootz
Jahr: 2018
Verlag: Weinheim Basel, Beltz & Gelberg Verlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik JD
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-407-82381-6
Beschreibung: 46 [ungezählte] Seiten : Illustrationen (farb.)
Schlagwörter: alleinerziehende Mutter, Computerspiel, Computerspielen, draußen spielen, Ferien, Ferienhaus, Gummistiefel, HÜTTE, LANGEWEILE, Mädchen, MAMA, Natur, Natur entdecken, Naturabenteuer, Naturbeobachtung, Naturerfahrung, Pfützen, REGEN, Regentag, Regentropfen, Spaß haben, Spiel, Spielen, Tochter, VERBOTEN, allein erziehende Mutter
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Un grand jour de rien <dt.>
Mediengruppe: KuJ-Belletristik