Cover von Ein Ort, der sich Zuhause nennt wird in neuem Tab geöffnet

Ein Ort, der sich Zuhause nennt

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ruppert, Astrid
Jahr: 2021
Verlag: München, dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Mediengruppe: Belletristik
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D RUP Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 21.02.2023

Inhalt

"Du sollst dein Glück doppelt leben!«
 
Als die junge Charlotte Winter in die Fußstapfen ihrer Mutter Lisette tritt und 1936 in einer der feinsten Schneidereien Wiesbadens zu arbeiten beginnt, ahnt sie nicht, dass eine zufällige Begegnung ihr Leben komplett verändern wird. Von einer Sekunde auf die andere muss sie eine Entscheidung treffen, die ihr ihr großen Mut abverlangt.
 
Ihre Tochter Paula und Enkelin Maya kennen Charlotte als stille, genügsame Frau und wissen nicht, dass sich hinter ihrem Schweigen ein großes Schicksal verbirgt. Welch Gefahren sie im nationalsozialistischen Deutschland auf sich genommen hat und wie sehr sie geliebt hat, das erfahren Paula und Maya erst nach und nach …
 
Im letzten Band der Trilogie erkennen die Winterfrauen, wie ihre eigenen Lebenswege untrennbar mit der Vergangenheit ihrer Mütter verknüpft sind.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ruppert, Astrid
Verfasserangabe: Astrid Ruppert
Jahr: 2021
Verlag: München, dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-423-26301-6
Beschreibung: Originalausgabe, 476 Seiten
Schlagwörter: MÜTTER, Schuld, Verrat, Überleben, Zweiter Weltkrieg, Trilogie, Liebe, Schweigen, Schweigen brechen, Familiensaga, FAMILIENSCHICKSAL, mutige Frau, anderes Gesicht
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik