Cover von Vier Tage, drei Nächte wird in neuem Tab geöffnet

Vier Tage, drei Nächte

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Gstrein, Norbert
Jahr: 2022
Verlag: München, Hanser Berlin
Mediengruppe: Belletristik
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Weiz Standorte: D GST / Österr. Autoren Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 28.08.2024

Inhalt

„Über Norbert Gstrein sprechen heißt über Identitätsspiele sprechen.“ Hubert Winkels in seiner Laudatio zum Düsseldorfer Literaturpreis 2021
Wer liebt Ines? Von all ihren Männern keiner so wie Elias. Bloß dass der ihr Bruder ist. Noch jeden Liebhaber seiner Schwester hat er an sich gezogen und wieder weggestoßen. Als alle zuhause bleiben sollen und die Welt kurz wie eingefroren ist, besucht Carl, der wie Elias Flugbegleiter ist, die Geschwister. Doch es streicht noch ein Mann ums Haus, und plötzlich sind jeder Blick und jede Berührung aufgeladen. Was alles hat Elias für seine unmögliche Liebe zu Ines in seinem Leben bereits getan? Was wird Ines Carl antun? Ein alles mit sich reißendes, weit in die Welt ausgreifendes Kammerspiel über Rassismus und Misogynie – ein Blitzlicht in unsere Tage, voller Schönheit und Provokation, Spannung und Trauer.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Gstrein, Norbert
Verfasserangabe: Norbert Gstrein
Jahr: 2022
Verlag: München, Hanser Berlin
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik D
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Österr. Autoren
ISBN: 978-3-446-27398-6
Beschreibung: 1. Auflage, 348 Seiten
Schlagwörter: Liebe; Geschwister; Identität; Liebhaber; Provokation; Skepsis; Begehren; Gegenwartsliteratur; ÖSTERR. AUTOREN; Roman
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik